Menü X

Werkbuchprojekt LSBTIQ*

Autor*innen-Workshop

Uns treibt an, dass Kinder und Jugendliche ihre Potentiale bestmöglich entfalten können. Deshalb entwickeln wir kreative Ideen und innovative Projekte, mit denen wir Gegenwarts- und Zukunftsimpulse setzen, um die Potentiale von Kindern und Jugendlichen für die Gesellschaft sichtbar zu machen. 

Aktuell bewegt uns das Thema LSBTIQ* in der Kinder- und Jugendhilfe. Dies insbesondere mit der Fragestellung: Wie kann Erziehung in einer heteronormativen Gesellschaft so (um-)gestaltet werden, dass LSBTIQ* Jugendliche bessere Unterstützungen erhalten? 

Auffallend ist in diesem Kontext, dass in allen wichtigen deutschen Jugendstudien wie beispielsweise Shell, JIM oder KiGGS die Perspektiven und Erfahrungen von LSBTIQ* Jugendlichen nicht explizit erfassen. Aus diesem Grund ist es aus unserer Sicht umso wichtiger, diese Perspektive als sozialpolitisches Thema in den Fokus zu nehmen. 

In dem hier vorgestellten Vorhaben "Werkbuchprojekt LSBTIQ*" haben sich verschiedene Akteur*innen aus der Praxis des freien Kinder-und Jugendhilfeträgers Diakonieverbund Schweicheln e.V. und darüber hinaus zusammengetan, um ihre Perspektiven zum Thema LSBTIQ* aus dem pädagogischen Alltag und weiteren Blickwinkeln darzustellen . Hierbei werden verschiedene Dimensionen, aktuelle pädagogische Diskurse, persönliche Auseinandersetzungen mit dem Thema, Gedankenexperimente sowie Lösungsansätze aus der Praxis geschildet. Wir wollen mit dem Werkbuch unter anderem aus der Perspektive eines freien Trägers der Kinder- und Jugendhilfe einen Beitrag leisten, um den gesellschaftlichen Diskurs von LSBTIQ* im Gesamtkontext der Erziehung zu befeuern.

Das Werkbuch ist als Buch für Adressat*innen von Unterstützungsangeboten, Praktiker*innen und Studierende konzeptioniert und wird im freien Buchhandel erhältlich sein. Dieses Buchprojekt ist den Praktiker*innen des Diakonieverbundes Schweicheln e.V. eine Herzensangelegenheit, welches parallel neben dem Alltagsgeschäft der Kinder- und Jugendhilfe realisiert wird. Konkret benötigen wir aus diesem Grund finanzielle Unterstützungen für zwei geplante Workshop-Tage, um dieses Buch bis zum 30. September 2022 fertigstellen zu können. Leider fehlen uns hierzu die notwendigen finanziellen Mittel. Nach Fertigstellung des Werkbuchs ist innerhalb des Diakonieverbunds geplant, einen pädagogischen Diskursen anzuregen.
 
Unterstützen Sie uns dabei, Gegenwarts- und Zukunftsimpulse für die Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland zu setzen und LSBTIQ* in der sozialpolitischen Dimension ebenfalls im Kontext der Erziehung mitzudenken. Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre Unterstützung! 
Ihre Spende über betterplace.org hilft

Mit Ihnen ins Gespräch kommt gern: