Bilderleiste
Willkommen
Besucher:

>>>Aktuelles<<<

Besuch in der Kita „An der alten Kastanie“

14.08.2013


Mit Ihnen ins Gespräch kommt gern:

Hans-Hermann Wolf Vorstand
Tel.: 05221 - 960 120
Fax: 05221 - 960 199
E-Mail: Hans-Hermann Wolf

Rainer Kröger
Vorstand
Tel.: 05221 - 960 102
Fax: 05221 - 960 199
E-Mail: Rainer Kröger


Wir sind Mitglied im

Bundesverband Deutscher Stiftungen


Ihr Engagement

Es gibt viele Wege, sich bei der Dialogstiftung zu engagieren. >>mehr>>


Projektförderung

Sie können uns direkt in der Förderung unserer aktuellen Projekte unterstützen. Dann fließt Ihre Zuwendung direkt in das von Ihnen gewählte Projekt. >>mehr>>


Zustiftung

Sie können unsere Arbeit insgesamt unterstützen, indem Sie eine Zuwendung zugunsten der Dialogstiftung als Zustiftung veranlassen. Mit der Zustiftung unterstützen Sie die Arbeit der Dialogstiftung allgemein. >>mehr>>


Themenfonds

Neben der allgemeinen Zustiftung haben Sie die Möglichkeit, Ihre Zuwendung für einen bestimmten Zweck zu verwenden. Die Dialogstiftung plant zukünftig zwei Themenfonds einzurichten. >>mehr>>


Stiftungsfonds

Eine weitere Möglichkeit ist die Gründung eines Stiftungsfonds. Die Stiftungsfonds werden von der Dialogstiftung verwaltet. Sie bestimmen den Namen eines solchen Stiftungsfonds. >>mehr>>


unselbstständige Stiftung

Die Dialogstiftung ermöglicht Ihnen auch, eine unselbstständige Stiftung (Treuhandstiftung) unter ihrem Dach zu gründen. >>mehr>>


Stifterdarlehen

Sie können die Dialogstiftung auch durch ein Darlehen unterstützen. Denn es kann sein, dass Sie heute noch nicht wissen, ob es Ihnen möglich ist, langfristig auf eine größere Summe zu verzichten. >>mehr>>

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Stiftung und stellen uns vor.

Die Stiftung wurde im Frühjahr 2011 vom Diakonieverbund Schweicheln e.V. gegründet. Sie ist eine selbstständige, kirchliche Stiftung des bürgerlichen Rechts.

Die Dialogstiftung hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen in seelischer Bedrängnis oder in sozial ungerechten Verhältnissen zu verbessern.

Um dieses Ziel gewinnbringend für Kinder und Jugendliche zu verfolgen, sucht die Stiftung Partner.

Lesen Sie hier mehr über die Dialogstiftung und ihre Ziele.

Top Themen

Projekt

Xin Chào – ein Projekt der deutsch-vietnamesischen Kita in Berlin

abw – gemeinnützige Gesellschaft für Arbeit, Bildung und Wohnen mbH

Wenn Mai Linh und Jakob im Sandkasten hocken und gemeinsam einen Tunnel graben, sprechen sie deutsch und vietnamesisch. Das ist Programm in der Kita „An der alten Kastanie“, der ersten deutsch-vietnamesischen Kita in Berlin (wenn nicht in ganz Deutschland). Denn Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Und das natürliche Miteinander von vietnamesischen, deutschen und anderen Familien erzeugt Vertrauen und Verständnis für die jeweils andere Kultur.

> weitere Informationen

Projekt

Erlebnispädagogik für alle

Evangelische Jugendhilfe Geltow

Stubenhocker werden zu Abenteurern, Streithähne zu Helfern, Angsthasen zu Entdeckern, Einzelkämpfer zu Mannschaftsspielern.

Die Erlebnispädagogik macht es möglich! Deshalb unterstützt die Dialogstiftung die Evangelische Jugendhilfe Geltow. Hier sollen alle 90 Schützlinge regelmäßig Aktionen im Freien unternehmen.

Lesen Sie hier wie die 14 jährige Felicitas die Aktionen im Freien erlebt.

> weitere Informationen

Projekt

Mutter-Kind-Haus: Gartengestaltung

Evangelische Jugendhilfe Bochum

Gras riechen, Erde schmecken, im Sand buddeln.

Diese ersten Erfahrungen jenseits der vertrauten Wohnung und doch im geschützten Umfeld sollten für jedes Kleinkind selbstverständlich sein. Die Evangelische Jugendhilfe Bochum bietet minderjährigen Müttern und ihren Kindern mit dem Haus Flügelort Raum für gesunde Entfaltung.

> weitere Informationen

Projekt

Integration und kulturelles Erbe

abw – gemeinnützige Gesellschaft für Arbeit, Bildung und Wohnen

Nur wer eine sichere Basis hat, kann sich für Unbekanntes öffnen und Neues lernen.

Diese entscheidende Erkenntnis leitet das Team der Berliner Einrichtung Dialog, die sich für die Integration von Zuwanderern einsetzt. Deshalb werden hier neben Eingliederungskursen immer zugleich die Kulturen der Herkunftsländer gepflegt.

> weitere Informationen